wir sehen gern bei Geli rein

Dienstag, 29. Oktober 2013

und was gibts heute am Mittag ??

Sobald der Herbst die Kürbis-Saison einläutet, steht wieder der Deutschen liebstes Kürbis-Gericht auf dem Tisch: die Kürbissuppe. Ob raffiniert oder einfach, exotisch oder deftig - eine Kürbissuppe lässt sich mit wenigen Zutaten wunderbar variieren und beschert so immer neue Genusserlebnisse!


Eigentlich kann man aus so gut wie jedem Kürbis eine leckere Kürbissuppe zaubern. Je nach Sorte hat die Suppe dann eine eher sämige oder flüssigere Konsistenz, schmeckt nussig, fruchtig oder süßlich.

Besonders gern wird der Hokkaido-Kürbis verarbeitet, denn bei diesem leuchtend orangefarbenen kleinen Kürbis kann man die Schale einfach mitkochen. So steht die Kürbissuppe besonders schnell auf dem Tisch.

Andere Exemplare, wie der Butternuss-Kürbis oder der Muskat-Kürbis, verlangen etwas mehr Zuwendung, punkten dafür aber mit besonders feinen Aromen.

Besonders sämig wird die Kürbissuppe, wenn man noch einige mehlig kochende Kartoffeln mit hinein gibt.

Egal ob Sie Ihre Kürbissuppe eher exotisch mit Ingwer, Curry und Kokos zubereiten oder lieber eine fruchtige bzw. deftige Variante bevorzugen, mit einer Scheibe knusprigem Baguette oder auch kräftigem Roggenbrot serviert, ist die Kürbissuppe der absolute Suppen-Star im Herbst.

Da fällt es gar nicht so leicht, sich für ein Rezept zu entscheiden. Nur gut, dass der Kürbis den ganzen Herbst und Winter über Saison hat, denn die aromatischen Früchte lassen sich prima lagern. So kann man auch weit nach der Ernte feine Kürbissuppe genießen und das ein oder andere Rezept ausprobieren.

Ich versuche es heute und der Kleine reicht erst mal für mich, gelingt es mir gutm wrde ich das wohl öfters essen, da ich ein **Suppenkasper** bin...

so werde ich beginnen...


1 Kürbis
Muskat
Butter
Fleiscbrühe
Möhren
Zwiebeln
Zucker
Sahne oder Creme fraiche

waschen, zerteilen, Kerne raus, kochen, alles zusammen und dann pürieren...

abschmecken und los gehts...

und ihr??

mögt ihr sowas auch??

Kommentare:

  1. Ja liebe Geli, ich mag das auch und kann Suppen zu jeder Jahreszeit essen. Diese Jahr noch keine Kürbissuppe gemacht will ich mir am WE mal einen vom Markt holen....oder vielleicht doch in den Barranco und schauen ob da so ein wilder Kürbis rumliegt ;-)

    Lecker schaut sie aus deine Suppe.

    Hab einen schönen Tag und herzliche Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...hallochen Nova, kann nur sagen, sie schmeckte wirklich lecker, habe heute vor, aus dem Rest überbackenen Kürbis zu machen, ich habe gleich noch einige andere Gerichte zur gleichen Zeit in Arbeit und nenne sowas meinen KÜCHENANFALLTAG :-)))..lG Geli

      Löschen
  2. Liebe Geli ja diese Suppen im Herbst und Winter genossen sind eine Wohltat für die Seele und sie schmecken sooooooo gut.Wir hatten erst gestern eine.LG:susibella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallochen susibella, es freut mich sehr, wieder mal von dir zu lesen, danke dir und meine Suppe war sehr lecker...heute gibts den Kürbis überbacken...auch nicht schlecht...

      lG zu dir von Geli

      Löschen
  3. Liebe Geli,
    dein Rezept gefällt mir. Meist koche ich für mich allein
    keine Kürbissuppe. aber ich esse sie sehr gern.
    Einen wunderschönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. d...hallochen Irmi...bist du alleine?...ich ja die Woche über auch, aber doch koche ich mir täglich irgenwas, auch die Kürbissuppe, friere einen Teil ein und esse es an anderen--faulen--Tagen ;-))...

      komm mal vorbei, dann essen wir gemeinsam...

      lG Geli

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...