wir sehen gern bei Geli rein

Sonntag, 24. Mai 2009

nun sind auch Rosen dabei...

...doch erst einmal die traurigen Nachrichten:

hier meine Heidetraumrose, wer sich erinnert weiß, daß sie bis voriges Jahr ein Busch von 2 Meter Höhe und einem Durchmesser von 1,50 Meter war mit herrlichen von Hunderten Blüten...das ist vorbei, ich habe sie sehr zurückgeschnitten, umgesetzt und nun nimmt sie es mir sehr übel und ist erst 10 cm gewachsen...ich denke dieser neue Standort ist nix für sie...sollte sie bis Oktober durchhalten, bekommt sie einen neuen Solitärplatz...ich wäre sehr traurig, wenn es anders kommt...

ja und auch mein Rosenbogen hat enorm gelitten, die weiße Seite des Bogens ist fast weggefroren, wobei man hoffen kann, im Laufe der nächsten Jahre dies sich wieder ändert...

hier die weiße Seite...

hier die rote Seite, die wieder herrlich blüht mit vielen, vielen Blüten...

doch hier nun die ersten Prachtstücke--die Suthers Gold...


...die Nina Wheibull mit einem herrlichen, kräftigen Duft...

die Graham Thomas schon sehr aufgeblüht...

die Ingrid Bergmann, die wieder tolle kräftige Blüten zeigen wird...

nochmals I.B.
alle meine Rosen hatte ich auf 25 cm zurückgeschnitten, 6 sind dem Frost zum Opfer gefallen und die restlichen danken es mit starkem Austrieb und vielen Knospen...so eine Verjüngung ist nach Jahren nicht schlecht...

Kommentare:

  1. Hallo Geli,
    oh, das tut mir wirklich sehr leid mit deiner Heidetraum. Ich kann mich noch gut erinnern wie schön sie war. Ich habe ja einen Hochstamm dieser Sorte. Ich drück dir die Daumen, dass sie und die weiße Rose am Bogen sich wieder erholen werden.
    Ich hatte zwei Verluste, beides Topfrosen. Die anderen haben den Winter ganz gut überstanden, auch wenn einige stark zurückgefroren waren.
    Umso schöner ist es, nach all dem Hoffen und Bangen die Blüten unserer Rosenschätzchen bewundern zu dürfen. Du hast wirklich sehr schöne Sorten und zeigst tolle Fotos. Viel Spaß im Rosensommer...:-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Geli, das tut mir aber leid um deine Rosen! Ich hatte auch um einige gezittert, wo doch der Winter diesmal so ungewöhnlich kalt und lang war. Glücklicherweise haben sie keinen wirklichen Schaden genommen.
    Die "Ingrid Bergmann" hat ja eine tolle Farbe!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, wir können von Glück reden, dass unserer Kletterrose den Winter überstanden haben, allerdings haben die Kirschlorbeer und auch unsere Rhododendren ziemlich gelitten. Trotzdem, viel Erfolg weiterhin. Grüße, Margit.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...