wir sehen gern bei Geli rein

Mittwoch, 16. Dezember 2009

16. Türchen und etwas Wissenswertes...

...ja so schnell vergeht die Zeit und wir sind beim 16. Tag...draußen ist es bitter kalt, passend zur Jahreszeit und etwas Schnee haben wir auch.,..also so kanns nun weiter gehen...

hier nun ein paar Bilder von hier, aus meiner Stube, die kleine Karte als Adventskalender hat mich doch sehr erfreut, die Geschenketüten stehen zur Übergabe bereit...ja und unser Bäumchen--wenn man es so nennen kann, anders, eigenwillig vielleicht ( wie ich eben :-) und doch es gefällt uns sehr...


Die Geschichte des Adventskalenders, kennt die jeder???

Der heute in der Adventszeit nicht mehr wegzudenkende Adventskalender entstand erst am Anfang dieses Jahrhunderts. Die eigentlichen Ursprünge lassen sich jedoch bis in das 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Die ersten Formen kommen aus dem protestantischen Umfeld. So wurde in religiösen Familien im Dezember 24 Bilder nach und nach an die Wand gehängt.
Eine einfache Variante: 24 an die Wand oder Türe gemalte Kreidestriche, von denen die Kinder täglich einen wegwischen durften (sog. Strichkalender). Oder es wurden Strohhalme in eine Krippe gelegt, für jeden Tag bis Heilig Abend. Weitere Formen sind die Weihnachtsuhr, oder aber eine Adventskerze die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt werden durfte.
Die wohl früheste Form eines selbstgebastelten Adventskalenders stammt wohl aus dem Jahre 1851. Das erste gedruckte Exemplar verdankt seine Existenz den Kindheitserlebnissen eines schwäbischen Pfarrersohnes aus Maulbronn.

Der 2. Weltkrieg setzte dem Höhenflug des Adventskalenders ein jähes Ende. Grund hierfür war die Knappheit des Papiers und das Verbot, Bildkalender herzustellen. Erst in der Nachkriegszeit konnte der Adventskalender wieder an seinem Erfolg anknüpfen.

ja und der Magen und die Seele müssen ja auch zusammen gehalten werden, das kann man hiermit ausprobieren...schnell, einfach und bestimmt doch gut...laßt es euch munden...


ich selbst habe heute einen etwas schweren Tag, hole mit bei einem anderen Arzt eine 2. Meinung zu meinem Rückenproblem ein, mal sehen, was ich da zu hören bekomme...am Abend weiß ich mehr...

und einen schönen Tag wieder für alle...wir kommen der SACHE langsam aber sicher näher...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...