wir sehen gern bei Geli rein

Montag, 21. Mai 2012

das war ja mal was...( Teil 2 )

...da ja nun dort alles genauestens begutachtet wurde, in alle Ecken gekrochen wurde, alles besprochen wurde, da habe ich mich mal abgesetzt und so fand das *Stadtkind* Geli allerhand Tiere und Blumen und freie Natur...

es ist schwierig wenn sich die, die ländlich wohnen sich vorstellen sollen, wie man sich als Tier - und Naturfreund freut, so etwas zu finden, zu sehen und dann noch zu fotographieren...

also los, alles was da kreuchte und fleuchte war dann auf der Linse...

die Tauben - noch im Schlag...


dann alle auf der Scheune...


mit einem Schwenk nach links waren Pferde zu sehen...


und hier oben wurden es immer mehr...


ein Schimmel...


ein Blick zwischen die Hausfronten und man sah einen kleinen angelegten Garten direkt am Ufer des Sees, aus dem auch alles Wasser für die Bewirtschaftung gezogen wird, auch sehr sparsam...


dann ging ich hinter das Haus und was fand ich denn dort??

einen 600-ter Trabant aus alten Zeiten einsam in einer Ecke, aber die Hausfrau meinte ( heute 79 Jahre-damals Tierärztin ) er habe sie so gut rumgebracht, nun soll er dort sein Ende haben und stehen können...Sammler würden sich über das Teil freuen...


der kleine wilde Garten hatte auch allerhand Blühendes zu zeigen...



und dann kam Nachbars Kater, dessen Kinder und die Mama, die kommen dann im Teil 3.
 


es waren schöne Stunden für mich, da überall rum zu kriechen und zu gucken, ein besonderer Tag für mich...

Kommentare:

  1. Hallo liebe Geli,
    ach ich kann Dich verstehen! Obwohl ich ja selbst auf dem Land wohne, freue ich mich immer noch über alles hier :-)
    Schöne Bilder hast Du gemacht, der Trabi ist ja wirklich etwas Besonderes!

    Berichte mal, ob Eure Freunde das Haus nehmen.

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja es war richtig eigenartig Katinka, ich freute mich über alles, was ich da sah, sogar das Haus hatte in meinen Augen einen gewissen Charme und mein Vorstellungsvermögen sprang an und ich sah es schon fertig, schön und so idyllisch gelegen...

      ich denke sie nehmen es...aber ich berichte noch weiter...

      tschüß und eine schöne Woche von Geli

      Löschen
  2. Hi Geli,
    These posts about the old (partly high-tech) house is very interesting. I can't imagine what a different life may happen in such a country house. I'm looking forward to the next posts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I now know Annie that buy the friend of mine's house, they are young and want to have power for years to reconstruct the house, with lots of love, time and effort and money ...

      I wish you much fun and luck involved, but I could not create, this one is too old now ...

      have a nice Monday and the other parts of my car on Saturday followed by a day trip ...

      greetings to you from Geli

      Löschen
  3. Jup das wäre genau mein Ding aber da ich Pferde über alles liebe wäre ich wohl fast nur an der Koppel und Nachbars Katerchen ist auch ein Süßer ob er wohl zu meiner Kunterbunten Paula passen würde? Ich wohne ja in einer Reihenhaussiedlung das heißt, egal aus welchem Fenster ich sehe, ich schaue auf Reihenhäuser. Inzwischen wohne ich 20 Jahre hier, da wir aber vorher auch ein bisschen ländlich gewohnt haben, habe ich bestimmt so 5 Jahre gebraucht um mich an Den Anblick zu gewöhnen ;-) das schöne ist aber das ich keine vier Min. mit dem Rad brauche um mitten in der Natur zu stehen, l G Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi Regina, Pferde sind mir bischen suspekt, war nie mit welchen zusammen und die sind paar Nummern zu groß für mich, obwohl ich sie gern ansehe und früher sehr regelmäßig zum Pferderennen ging, aber nun sind die kleinen Tiere mir lieber...so wie die kleinen Katzen, die ich dort auch sah...Hunde - Schäferhung - hatten wir auch bis vor 2 Jahren...

      ich lebe ja in einem Hausblock von 10 Etagen, um mich herum stehen noch 22 solche Teile, aber so war es nun bereits 42 Jahre und man muss sagen, sie sind sehr aufgelockert aneinander gebaut worden, viel grün und unsere Stirnseite vom Haus hat dann sogar einen See...

      doch ist es Großstadt und nun gehe ich auch hier nicht mehr weg...diesen Wunsch nach Ruhe, alleine wohnen, Haus und Garten haben wir uns selbst genommen, wir haben das Geld *verreist* in der Welt...
      sieh mal hier nach, http://gelisreisen.blogspot.de/
      da erkennst du wo das Hausgeld hin ist und eines kann man nur ;-)...

      nun dann fühle dich weiter wohl und das ist ja das Wichtigste...

      lG Geli

      Löschen
  4. Ich habe mal in Deinen Reiseblog geschaut, da muss ich mal mehr Zeit mitbringen ;-) ja so unterschiedlich ist es bei uns Menschen, wir reisen nicht sonderlich gern weit weg darum habe ich es auch nur zweimal nach Frankreich, Dänemark,Prag und dreimal Österreich geschafft, zu der Zeit sind wir aber nicht geflogen, sondern mit Motorrädern unterwegs gewesen. Wir hatten das Ziel wenn wir älter sind keine Mietbelastung mehr zu haben ;-) haben wir seit fast 5 Jahren geschafft, hat also alles Vor und Nachteile, Du hast viel von der Welt gesehen und wir wohnen Mietfrei,ja stimmt eins von beiden kann man nur, l G Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie bei einer Medaille Regina, immer 2 Seiten, hast ja recht...

      meine herrlichen Reiseerinnerungen kann mir aber auch keiner mehr nehmen und es kommen noch einige dazu, so hoffe ich, gleich im Juni gehts wieder los...

      lG Geli

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...