wir sehen gern bei Geli rein

Sonntag, 8. Dezember 2013

man geht ja öfters...

...auf den Weihnachtsmarkt...ich so wie so...

denn bereits am Donnerstag war ich mit 2 lieben Bekannten...bischen gebummelt, bischen genascht, bischen gesessen und vor allem geschwatzt...







mal ein wenig Geschichte darüber...

Einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland lädt ein zum Adventsbummel

Leipzig hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele Deutschlands entwickelt, die zur Weihnachtszeit besucht werden. Im vergangenen Jahr konnte der Leipzig Tourist Service e. V. (LTS) im Dezember einen Rekord bei den Anfragen von Reiseveranstaltern sowie den Buchungen von Hotels und Gaststätten verzeichnen.

Überregionales Zugpferd ist der Leipziger Weihnachtsmarkt, dessen Geschichte bis in das Jahr 1767 zurück reicht. Er findet in sechs Marktbereichen statt und fügt sich harmonisch in die faszinierende historische Kulisse der Leipziger Innenstadt ein. Trotz umfangreicher Baugeschehen in der City wird das Marktgeschehen mit seinen ca. 250 Ständen seinen Ruf als einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland sicherlich bestätigen.

Traditioneller Hauptbereich des Weihnachtsmarktes wird in diesem Jahr der Augustusplatz und der Markt sein. Auf dem Markt steht auch eine etwa 20 m hohe sächsische Fichte, die von einer Weihnachtskrippe mit lebenden Schafen umgeben ist. Die Besucher schätzen vor allem die Kinderfreundlichkeit des Leipziger Weihnachtsmarktes. Ob der Märchenwald auf dem Augustusplatz mit seinen vielen Erlebnisbereichen, die Weihnachtsmannsprechstunden oder die Modelleisenbahnausstellung im Handelshof, in Leipzig kommen die kleinen Besucher auf ihre Kosten.

Aber auch für die Großen gibt es neben einem originellen und in seiner Vielfalt einzigartigen Warenangebot viele touristische Höhepunkte.
Die seit Jahren größte Attraktion ist der mit 857 m² weltgrößte freistehende Adventskalender in der Böttchergasse. Öffentlichkeitswirksam wird dort täglich 16.30 Uhr eines der 3 x 2 Meter großen Fenster geöffnet.

Der historisch Weihnachtsmarkt Alt Leipzig bringt den Besuchern auf dem Naschmarkt vor allem die Kunst- und Handwerkstraditionen Leipzigs nahe. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren präsentiert sich wieder der Bethlehembasar aus dem heiligen Land auf dem Augustusplatz vor der Universität mit landestypischen Köstlichkeiten und Kulturprogrammen auf der diesjährigen Marktbühne.

Viele Leckereien wie ofenfrische Brezeln, Pulsnitzer Lebkuchen oder Leipziger Glühwein laden zum Naschen und Verweilen ein. Besonders begehrt werden auch in diesem Jahr der erzgebirgische Weihnachtsschmuck sowie die große Auswahl an Spielwaren, Keramik und Gewürzen sein.

Der Besucher sollte nicht versäumen, den traditionellen Posaunenbläsern zu lauschen. Den weltberühmten Thomanerchor kann man jeweils freitags und samstags in der Thomaskirche singen hören.

schön was??? 

na und eines weiß ich, das heute war noch nicht das letzte Mal, nein, ich liebe Weihnachtsmärkte, die Lichter, die Düfte, das Gewusele und die vielen Stimmen mit Musik begleitet...

nun wieder daheim und endlich Beine hoch...

tschüß und einen geruhsamen 1. Adventsabend...

Kommentare:

  1. Danke dass du uns mitgenommen hast. Sieht sehr schön aus der Weihnachtsmarkt, und wäre ich in der Nähe würde ich ihn auf keinen Fall versäumen wollen.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich gehe auch gern und öfters dahin Nova, auch gern mal alleine, da kann man es so zeitlich ablaufen, wie man es selbst gern will...

      lG Geli, die sich ja tolle freuen würde, das auch mal mit dir gemeinsam zu geniessen...

      Löschen
  2. Ja liebe Geli wir haben von Wien aus auch euren wunderbaren Adventmarkt besucht. Hat uns soooooo gut gefallen.Ist aber schon 3 Jahre her,aber wir kommen sicher wieder. LG Ilse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...na da kennst du dich ja aus liebe Ilse und glaube mir, ich würde den von Wien auch mal gern sehen...kommt vielleicht mal noch...

      lG Geli

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...