wir sehen gern bei Geli rein

Freitag, 25. September 2015

...herbstlicher WE - Ausflug...-3-...

...es geht weiter, man kommt wieder weiter vor und da steht eine Wassermühle...

...die strömungsreiche Mulde bot seit Jahrhunderten günstige Standorte für Schiffmühlen. Diese hatten zwei Schiffe, das Hausschiff mit dem Mahlwerk und das Wellschiff, auf dem die Welle des großen Schaufelrades lag. Auf den ca. 40 km Flusslänge der Mulde zwischen Eilenburg und Bitterfeld gab es um 1800 neun Schiffmühlen. Im Jahr 1900 waren noch drei vorhanden. Die Schiffmühle in Gruna brannte 1921 ab und die Schiffmühle I in Düben 1925. Die Bergschiffmühle, die bis 1956 auf der Mulde betrieben wurde, war die letzte erhaltene Schiffmühle auf deutschen Flüssen.

...im ehemaligen Wallgraben der Burg liegt die am vollständigsten erhaltengebliebene Schiffmühle Deutschlands aus dem Jahre 1907. In den Jahren 2002 und 2003 wurde sie mit den alten Getriebeteilen im Bauzustand von 1905 neu im Burggraben der Burg Düben aufgebaut und seit 2003 dreht sich das große Schaufelrad zu besonderen Events mittels Elektromotor...Wasser ist dort nicht mehr vor Ort...



ja und dann ging es raus, und es war eine Bank in Sicht, da liessen wir uns erst mal nieder...

was sah man von da aus ??...


und mehr, aber eben erst im nächsten Post...

Kommentare:

  1. Schiffsmühlen, noch nie gehört, liebe Geli.
    Aber es ist noch eine da.
    Schönes Foto davon.
    Auch die Springbrunnen gefallen mir.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo und guten Morgen liebe Bärbel, ja das ist es eben, man sieht etwas unterwegs, was Neues und ich freue mich dann immer, wieder mal noch was dazu zu erfahren...denn dafür ist man ja nie alt genug...oder zuuuu alt...
      habe ein schönes WE und lass dich grüßen von
      deiner Geli

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...