wir sehen gern bei Geli rein

Mittwoch, 9. April 2008

Auf der Heimfahrt einen STOPP gemacht...

...wir waren auf der Heimfahrt aus Österreich-Vorarlberg und dachten so, ein paar Tage hier an dem See noch anhängen wäre eine feine Sache...und so geschah es auch...

wir mieteten ein Hotelzimmer direkt am See und fuhren jeden Tag ( es waren dann 4 Tage ) um den See, an die einzelnen Orte, sahen uns alles an und es war wirklich eine schöne Zeit, viel zu kurz...

Der See ist Teil des Stadtgebietes von Tegernsee. Auch die übrigen vier Gemeinden des Tegernseer Tals haben Anteil am Seeufer:

Gmund am Tegernsee, Rottach-Egern, Kreuth, und Bad Wiessee.

Im Gegensatz zu vielen anderen oberbayerischen Seen sind die Ufer des Tegernsees fast vollständig öffentlich zugänglich. Häufig sind diese intensiv mit Schilf bewachsen.
Die Mangfall bildet bei Gmund am Tegernsee den Abfluss des Tegernsees.

Der Tegernsee hat im Süden zwei größere Buchten, sowie eine Insel.

Egerner Bucht (Egerer See, Malerwinkel)
Der rund 40 Hektar große, durch die Halbinsel Point auf eine Breite von ca. 170 Metern abgeschnürte Seeteil im Südosten, wo die Rottach zufließt, heißt Egerner Bucht.

Ringsee
Im südwestlichen Bereich des Tegernsees, nahe dem Ortsteil Ringsee der Gemeinde Kreuth, befindet sich die gleichnamige Bucht. Der Name Ringsee kommt von „gering" und macht den Gegensatz zum „großen" Tegernsee deutlich. Die Bucht mit einer Größe von ca. 300 mal 600 m (14,2 ha) liegt direkt im Mündungsbereich der Weißach.
Ringseeinsel (Fischerfleck)

Dem Ringsee vorgelagert ist die kleine Ringseeinsel. Sie gehört ebenso wie der See zur Stadt Tegernsee. Diese unbewohnte Insel ist nur 1.940 m² groß und mit Gras und dichtem Gebüsch bewachsen.

Finnerbucht
Eine weitere namentlich bezeichnete 200 Meter tiefe Einbuchtung ist die Finnerbucht am nördlichen Ortsausgang von Bad Wiessee, in der Nähe des kleinen Ortsteils Winner (Winnerhof, mit der Spielbank), jedoch benannt nach dem unmittelbar südlich davon gelegenen Finnerhof. Sie nimmt eine Fläche von rund 3 ha ein.

All das sahen wir uns an, fuhren mit dem Schiff, auch eine Kutschfahrt war dabei und abends gingen wir im Park spazieren und gönnten uns ein Gläschen Rotwein zum Ausklang des Tages...

es war ein guter Einfall den Urlaub so ausklingen zu lassen...

es grüßt Saba

Kommentare:

  1. Hallo Saba!
    Das sind ja schöne Urlaubsbilder. Bei uns in der Nähe sind auch einige sehr schöne Seen und im Sommer fahren wir immer gerne zum Baden an einen See. Ist mir viel lieber, als im Freibad. Leider ist mir der Traunsee, an dem Gmunden liegt zum Baden etwas zu kalt! ;-)

    LG und eine schöne Woche wünscht dir Daniela!

    AntwortenLöschen
  2. @Daniela, es war ja mehr ein Zufall diese Entscheidung, aber wir haben es nicht bereut...denn ich war eher immer für das WEITE Verreisen, Deutschland kannte ich sehr wenig, dieser Stopp hat mich dann etwas Neues gelehrt...

    auch dir eine gute Restwoche wünscht
    Saba

    AntwortenLöschen
  3. genau liebe Saba

    "Warum in die Ferne schweifen,
    denn das Schöne liegt doch so nah"

    So heisst doch, glaube ich, das Sprichwort, gell :-)

    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. @Christa...ja, ja, so geht das richtig...

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?
    Willst du immer weiter schweifen?
    Sieh, das Gute liegt so nah.
    Lerne nur das Glück ergreifen.
    Denn das Glück ist immer da.

    (Goethe, "Erinnerung")

    ich nehme mir nun deine und Goethes Worte mehr zu Herzen...

    lG für den Tag an dich von Saba

    AntwortenLöschen
  5. Ach Saba,
    du weckst Sehnsüchte in mir.
    Ich liebe Oesterreich.

    Genieße den Tag!!!

    Libe Grüße Ella

    AntwortenLöschen
  6. ich genieße schon bei einem Cappucino liebe Ella und freue mich, daß wir auch da wieder einer Meinung sind und das Ösiland mögen...

    tschüß--Saba

    AntwortenLöschen
  7. Hi Saba,

    gibt ja schon wat schöne Fleckchen....un' kannst den Kaputsch mitnehmen. Gibt so Thermobecher.........mit Deckel

    LG
    Irina

    AntwortenLöschen
  8. @Irina, na wenn ich so 4 Tage dort bin, da gönne ich mir jeden Tag einen frischen Cappu vor Ort :-))) das müßte noch zu finanzieren sein...

    danke für den Tipp :-))

    lG Saba

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...