wir sehen gern bei Geli rein

Dienstag, 14. Oktober 2008

habe mal rumprobiert :-))...

...und wie man erkennen kann, noch lange kein befriedigendes Ergebnis gefunden...

hatte hier beim ersten Bild vergessen die Digi auf Nachtaufnahme umzustellen und dann sieht man solch ein Lichtgeflimmre vom Blitz...nur so ganz hinten kann man den Mond sehen...

dann fiel mir ein, man muß ja auf Nachtaufnahme umstellen und schon konnte man wenigstens etwas sehen...aber---es fehlt dann das Stativ, denn so eine ruhige Hand habe ich nicht ( jetzt nach den Aufnahmen weiß ich es ganz genau :-)) um klare Nachtbilder zu machen...

aber was solls, den Fußgängerüberweg erkennt man, die Lampen ja auch und dahinter der Häuserblock ist auch zu identifizieren...

dann machte ich noch ein Bild nach der anderen Seite und da wars noch mehr verwackelt...na da muß ich aber noch üben...

hier nun mal alles zusammen, das Gegenüber und der Mond...bei Vollmond, den wir gerade haben, strahlt er schon ganz schön...

hier nochmals nur der Fußgängerüberweg...

ja und hier ein gezoomtes Bild vom Vollmond, drum kann ich ja auch in den Nächten, wo er so ein Licht verbreitet, sehr schlecht schlafen...

aber der Spaß war es wert...

Kommentare:

  1. Versuch mal den Vollmond zu fotografieren, wenn es noch nicht ganz dunkel ist (geht natürlich nur, wenn er dann schon am Himmel zu sehen ist.)
    Herzlichen Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. danke Elke für den Tipp...heute geht das gar nicht, der Himmel hängt voller Wolken ( nicht Geigen ;-))...

    lG Saba

    AntwortenLöschen
  3. Ein Versuch ist so etwas auf jeden Fall wert, und die Kamera muss immer einen festen Stand haben.Die Belichtungszeit ist ja bei Dunkelheit so lang, dass man so lange nicht stillhalten kann. Aber Experimente verleiten ja zum Weitermachen.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...