wir sehen gern bei Geli rein

Montag, 16. Dezember 2013

Z = Zander zu Weihnachten?

Zander mit Fenchelsalat und Blutorangen-Hollandaise

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Zartes Zanderfilet  abgestimmt mit einer fruchtigen Geschmacksnote: Blutorangen - filetweise oder gepresst - finden sich in der sämigen Hollandaise und im aromatischen Fenchelsalat als Beilage wieder. Holt euch das auf den heimischen Weihnachtstischtisch! 

 eine kleine Anleitung dazu:

 Rezept für 4 Personen

 Blutorangen-Hollandais

2 Blutorangen
100 ml Weißweinessig
300 ml Weißwein
2 Pimentkörner
1 Nelke
20 g frischer Estragon
20 g frischer Kerbel
2 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
2 Schalotten, geschält, grob gewürfelt
2 Eier
200 g Butterschmalz, geschmolzen
Salz und Pfeffer zum Würzen

Fenchelsalat

3 Fenchelknollen mit Fenchelgrün
10 g Fenchelsamen
10 g Estragon frisch
20 ml Olivenöl
Filets von zwei Blutorangen (Zubereitung s. o. Hollandaise)
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zander

600 g Zanderfilet, entgrätet
30 ml Pflanzenöl
Salz und Pfeffer zum Würzen

 Blutorangen schälen. Filets vorsichtig herausschneiden, halbieren und für den Salat zur Seite stellen. Die Überreste der filetierten Blutorangen gut ausdrücken, Saft in einem Topf auffangen und solange einkochen bis er leicht dickflüssig ist. Danach abkühlen lassen. 

Weißwein, Weißweinessig, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Piment, Nelke, Estragon, Kerbel und Schalotten in einen Topf geben. Flüssigkeit mit den Gewürzen um Zweidrittel einkochen, durch ein feines Sieb streichen und zur Seite stellen. 

Eier trennen, Eigelb in eine Schüssel geben und vollständig mit der eingekochten Weißwein-Essig-Flüssigkeit bedecken. Masse im heißen Wasserbad mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen bis sie sich nur noch schwer vom Schneebesen löst. Schüssel vom Wasserbad nehmen und unter beständigem Rühren das Butterschmalz einfließen lassen. Wenn sich eine homogene Masse gebildet hat, mit Salz und Pfeffer würzen und den eingekochten Blutorangensaft unterziehen.
Das Grün vom Fenchel abschneiden und fein hacken. Fenchel mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln und ca. 5 Minuten in Eiswasser legen, damit er schön knackig wird. Fenchelscheiben aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen, mit den bereits zubereiteten Blutorangenfilets, Fenchelgrün und Fenchelsamen mischen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.
Zander in vier gleich große Stücke schneiden. Hautseite des Zanders rautenförmig einritzen und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. Zander auf der Hautseite ca. 3 bis 4 Minuten im heißen Öl knusprig braten, dann Fisch umdrehen und auf der Fleischseite ca. 2 Minuten fertig garen.

Anrichten: Zander mit Fenchelsalat mittig auf einen Teller setzten und mit Blutorangen-Hollandaise garnieren.

Guten Appetit wünscht die Geli, die dieses Rezept schon mal ausprobierte, es war köstlich, aber doch recht anstrengend :-)))

mehr zu feinen Z - Rezepten dann hier...

Kommentare:

  1. Auch nicht schlecht und ein schönes Rezept....aaaaaaaber ich werde hier Raclette machen, schön mit Freunden in gemütlicher Runde und jeder darf selbst bruzeln :-)))

    Danke dennoch für das Rezept, das werde ich mir merken.

    Wünsche einen tollen Wochenstart und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na deine Idee mit dem Raclette ist auch super, mag ich sehr und da lasst es euch mal munden...

      mit lG Geli--die jetzt eine Pfütze auf der Zunge hat ;-)..

      Löschen
  2. Klingt interessant und ist dazu noch kalorienarm!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Fisch mag ich in fast allen Variationen liebe Christiane...

      lG Geli

      Löschen
  3. Das klingt sooooo lecker, das Rezept muss ich mir abspeichern ...
    Wir hatten am 1. Weihnachtstag auch Zander. Auf Rahmkraut mit Kartoffelstampf ....
    Herzlichen Dank für deine Teilnahme, danke für deine Beiträge.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Anette, dir auch ein DANKE für die Mühen, Gesundheit und Freude für 2014 und Erfolg beim Nachkochen...

      lG Geli

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...