wir sehen gern bei Geli rein

Mittwoch, 2. September 2015

wenn ich hier lese...



https://mopo24.de/?sorting=time#!nachrichten/asylbewerber-unterkuenfte-leipzig-sozialbuergermeister-thomas-fabian-10760

...dann wird mir Angst und Bange...

WO UND WIE SOLL DAS ENDEN??

ENDET ES IRGENDWANN??

WIE VIELE NOCH??

viele wehren sich, viele sagen NEIN zu dieser unkontrollierten Flut,

aber---wer wird hier schon danach gefragt???

KEINER...

Tür und Tor steht jedem offen, der herein will, ob Kriegsflüchtling, oder wie die Bilder zeigen, die Mehrheit der jungen, kräftigen, gesunden, gut gekleideten - aber SEHR ARBEITSSCHEUEN JUNGS...

alles hinein...

SCHLIMM UND FUTRCHTBAR IST VOLL UNTETRIEBEN !!!!!

Kommentare:

  1. Hallo Geli,
    ja, es ist schon ein großes Problem.
    Mit den wenigen Kriegsflüchtlingen (die sicher Schlimmes erlebt haben) kommen auch eine Menge Wirtschaftsflüchtlinge ins Land, die nur Geld und Sozialleistungen ergattern wollen.
    Wir hatten hier in unserer kleinen und beschaulichen Vorstadt ein Problemhaus gehabt, da wurden von den Asylbewerbern nach und nach die deutschen Mieter mit Drohungen, Müllbergen und Ruhestörungen verjagt. Bis zum Schluß an die 1300 Menschen in diesem Straßenzug bei einer morgendlichen Polizei-Razia gezählt wurden. Auf den Balkonen wurden Schafe geschlachtet, die man auf dem Dach hielt. Eingezäunt mit dem Kabel der Sat-Anlage. Die Straße wurde einfach komplett zugeparkt, sodass man morgens fast täglich den Abschleppdienst beauftragte, bevor man zur Arbeit fahren konnte. Im Sommer stanken die Straßen um die Häuser nach Urin. Kleinkinder wurden zum Pinkeln aus dem Fenster gehalten. Am Ende nach gut 3 Jahren war die Häuser unbewohnbar, weil alles, aber auch alles zerstört und zu Geld gemacht wurde. Stromkabel aus den Wänden gerissen, Waschamaturen, Heizkörper, Warmwassergeräte waren heraus gerissen. Alles zugemüllt und vollgek... war. Wer es nicht selbst gesehen hat, der glaubt es nicht. Der Besitzer hat die Häuser aufgegeben, konnte die monatlichen Müllgebühren und Reparaturen nicht mehr bezahlen. Nun wurden die Häuser versteigert und es werden altengerechte Wohnungen hergerichtet ... und 50 % sind schon reserviert. Die alten Mieter kommen zurück.
    Es war ein Trauma für unsere Stadt. Man wurde am hellichten Tag angespuckt, beschimpft, bestohlen ... seit einem Jahr sind alle weg und es ist wieder ruhig geworden.
    Soll doch die Merkel und andere Politiker alle aufnehmen.
    Die wissen garnicht, was wir hier alles durchmachen mußten.

    Sorry ... langer Kommentar ... aber mich regt das so auf.

    LG - Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...hallo liebe Heike...da bleibt ja die Spucke weg, der Mund offen, wenn man sowas liest...ehrlich, ich lese nur über solche Vorkommnisse, sehe viel im TV, höre es da und dort und gestehe, ich rege mich jedes Mal so auf was da gemacht wird, was da abgeht, was da Menschen ( man liest es ja nun von dir hier auch) ertragen müssen und was diese hirnlose Obrigkeit da verzapft, nix klärt, nix tut, ausser am Eingang stehen und immer mehr reinwinken...ich fasse es auch nicht...

      nicht auszudenken oder nachzuvollziehen vom Lesenden, was ihr da durchmachen musstet und alles, aber auch ALLES was diese Schmarotzer beziehen, und wieder verlassen ist nix mehr wert, für nix und niemanden mehr zu benutzen...

      ja, es wird noch schlimm hier, denn es nimmt ja kein Ende, die werden eines Tages uns überrennen und dann Gnade uns...

      was solls, man schadet sich nur selbst, wenn man sich aufregt---regt sich aber keiner auf, wirds auch nix...

      was tun wir dagegen nur mal???

      heute erst mal vielen Dank für deinen Kommentar...

      schöne Tage wünscht

      die Geli

      Löschen
  2. Das waren doch keine Kriegsflüchtlinge, sondern Wirtschaftsflüchtlinge aus Balkanstaaten, die einfach der Armut wegen den Weg zu uns fanden. Zuzug erlaubt, ist doch klar, dass sie es hier besser finden als in der Heimat, wo bittere Armut herrscht und feine Sitten eher selten sind. Sie benehmen sich wie die Vandalen, weil ihnen hier keiner wirklich Einhalt gebietet und sich die Mühe macht ihnen zu erklären was hier Sache ist. So langsam dämmert es wohl, dass ihnen lieber in ihrer Heimat Hilfe zu kommen muss und nicht der Weg nach Deutschland frei sein darf mit all den schönen Dingen, Kindergeld, Grundsicherung usw., sie sind ja nicht dumm. Nun aber zu den Kriegsflüchtlingen: die Welt schaut zu, wie sie z. Bsp. in Syrien abgeschlachtet werden. Sie wollen ihr Leben retten, Männer, Frauen, Kinder und sie wählen oft den Weg übers Mittelmeer, in den Tod. Kommen sie dann bis Deutschland werden sie angefeindet auf die übelste Art und Weise. Viele EU- Länder drücken sich ganz vor ihrer Aufnahme. Wie beschämend ist das denn? Wovor habt Ihr Angst? Wer nimmt Euch konkret was? Wird einfach jemand bei Euch einquartiert? Hat es ja schon gegeben in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg. Da wurden die Flüchtlinge so verteilt: Zimmer frei? O.k., dann werdet ihr 4 Personen aufnehmen. Das will keiner mehr, aber ein so reiches Land wie Deutschland bringt Flüchtlinge in Zelten unter, das finde ich blamabel. Mal ein paar Nächte zur Not, aber dann sollten doch einfach leerstehende Wohnungen genutzt werden. Da gibt es genug von. Ganze Landstriche sind fast entvölkert, also bitte ...

    AntwortenLöschen
  3. hallo Claudia...ja der Unterschied zwischen Kriegsflüchtlingen und den **faulen** Schmarotzern, den sollte man beachten, aber man tut es nicht und dass ist es ja gerade, was die Menschen hier auf die Strasse treibt, da alles teurer wird, wir zahlen für alle und jerden der hier einfällt und hat nix zum Gedeih des Landes jemals getan...
    selbst die Unterbringungen sollten so einfach wie möglich sein, denn man weiss nun auch, wenn sie diese Unterkünfte wieder verlassen, ist alles nur noch Schrott, alles zerstört und verlumpt, so gehen diese Menschen mit Hilfsgütern um, sie kommen, sind faul, fordern auch noch---nein...niemals in meinem Sinne...
    alle wieder weg, kurz und schmerzlos, das wäre in meinem Sinne und dafür plädiere ich auch wo ich nur kann...denn wer Hilfe ausnutzt und sie mit Füssen tritt---die müssen weg!!!

    ja, so sieht es jeder etwas anders...

    trotzdem liebe WE-Grüsse...

    von der Geli

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...