wir sehen gern bei Geli rein

Freitag, 23. Oktober 2015

das Panoramabild...

Auf der Grundlage von Fotografien, Zeichnungen und Malereien wurde mit der Technik der digitalen Bildbearbeitung eine Bilddatei des riesigen Bildes erstellt. Dann wurde das Bild auf einzelne textile Bahnen gedruckt, die danach zu einem Rundbild zusammengefügt und als Ganzes aufgehängt wurden.

Die Betrachtung des Bildes erfolgt von einer erhöhten Plattform in der Mitte des Raumes.

(hier ein Bild von der Plattform - während einer anderen Ausstellung))

Durch entsprechend perspektivische Verzerrung der Bildelemente wird beim Betrachter ein räumlicher Gesamteindruck erzeugt.

Man kann es aber auch vom Boden aus ansehen...ich tat es, denn die Treppen waren für mich zu anstrengend.


Die Präsentation umfasst aber auch Licht- und Toneffekte. Es wird jeweils zyklisch ein Tages- und Nachtablauf simuliert. Naturlaute vermitteln weitere Realitätsnähe. Das Ganze wird durch Musik untermalt



Das sind kleine Ausschnitte aus dem Riesenbild...

Die 105 Meter Bildumfang entsprechen einem Durchmesser von reichlich 33 Metern, so dass zwischen Bild und Gasometerwand ein Bereich von über 10 Metern frei bleibt. Diesen Bereich nutzt Asisi jeweils für eine begleitende Ausstellung zur Thematik des Bildes. Außerdem ist in diesem Bereich auch noch ein Filmvorführraum untergebracht.

das konnte ich mit meiner Diggi gar nicht erfassen...

ein Video habe ich versucht...

video

Die bisherigen Themen waren von 2003 bis 2005 der Mount Everest, von 2005 bis 2009 das antike Rom, von 2009 bis 2012 der tropische Regenwald. Seit August 2013 wird Leipzig nach der Völkerschlacht gezeigt. Nun ab 3. Oktober 2015 wird das Panorama zur Wunderwelt der Korallen am Great Barrier Reef zu sehen sein.


und??...toll was?

viel Spass und mal sehen, was das kommende WE so anbietet...dann erst mal herzlichen Gruss...

Kommentare:

  1. Liebe Geli,
    ich habe das im Fernsehen gesehen und war total beeindruckt. Toll hast Du das eingefangen, wenn auch nur in Abschnitten. Aber die Geschichte ist ja riesig. Ich bin von sowas hin und weg. Am liebsten möchte man sowas auch machen, aber da sind dann die Mittel doch begrenzt.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende Dir liebe Grüße.
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallochen liebe Anne, also ich war nun dort, aber niemals möchte ich es vor Ort im Original sehen, ich habe Platzangst und schon dort beim Ansehen musste ich sehr an mich halten, damit ich keine Schnappatmung bekomme, also in dieser Art genügt mir dieser *Genuss* voll und ganz...mehr muss nicht sein...

      habe ein schönes Herbstwochenende und es grüsst dich

      die Geli

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...