wir sehen gern bei Geli rein

Montag, 4. April 2016

Burg Kriebstein (1)

...was soll man sagen, das Wetter wird wie es werden soll, sonnig, warm und die Natur wird langsam grün und das ist der Zeitpunkt, wo wir wieder in die Gegend wollen, wo wir wieder dies und das ansehen und dieses WE war es gleich allerhand...

aber fein der Reihe nach...

(Wikipedia)
Die Burg erhebt sich auf einem steilen Felsen über der Zschopau. Innerhalb der topographischen Gruppe der Höhenburgen verkörpert sie den Typ der Spornburg: Sie liegt auf dem äußersten Ausläufer eines von drei Seiten von der Zschopau in weitem Bogen umflossenen Bergsporns.

Beschreibung

Vom ansteigenden Hinterland ist der Felsen, der die Burg trägt, durch einen künstlich eingetieften Halsgraben abgetrennt.


Typologisch stellt Kriebstein die Kombination einer Turmburg mit einer Ringburg von ovalem Grundriss dar. Als Dominante erhebt sich auf der höchsten Felsenklippe der monumentale Wohnturm. Bei einer Kantenlänge von 22 × 12 Metern erreicht der Turm bis zur Wetterfahne eine Höhe von 45 Metern.


Seine noch spätmittelalterlichen Erkertürmchen und der Dachreiter bestimmen das reizvolle Bild der Burg mit der unverwechselbaren Dachsilhouette.


Um den Wohnturm gruppieren sich das turmartige Torhaus, die Ringmauer mit dem Wirtschaftsflügel, dem Küchenbau und weiteren Anbauten einschließlich des Kapellenflügels. Östlich an den Kapellenflügel schließen sich die zweijochige, kreuzrippengewölbte gotische Halle sowie das hintere Schloss an. Dieser Gebäudekomplex unmittelbar über dem Steilhang der Zschopau ist durch ein durchgehendes Obergeschoss aus dem 17. Jahrhundert zusammengefasst. Unmittelbar an den Wohnturm fügt sich im Mittelpunkt der Burg, der spätgotische Küchenbau an. Geschlossen wird die Gesamtanlage durch einen Wirtschaftsflügel, der u.a. den Festsaal (jetzt als Konzert- und Veranstaltungssaal genutzt; auch Trauungen finden auf der Burg statt) und die Brunnenstube enthält, sowie die nördliche Wehrmauer, die wieder an das Torhaus stößt.

hier sieht man, was es so noch alles anzusehen gibt in dieser Saison---die anderen Schlösser und Burgen in Sachsen...


ein kleiner Zwischenstopp an der Zschopau...


aber in den Nordecken, da lag noch Schnee, nicht mehr viel, aber...


hier die Draufsicht der BURG KRIEBSTEIN...


und als Zeicnung auch noch...


und nun folgen einige Ansichten von allen Seiten, denn es gab ein Rundweg, das sind die Fotos...dann innen in den Burghof...








und hinein...



es geht weiter...innen...

danke erst mal für heute...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...