wir sehen gern bei Geli rein

Sonntag, 16. März 2008

gestern unterwegs...

gestern beim herrlichen Sonnenschein unterwegs...einfach so querfeldein...ohne direktes Ziel, aber mit herrlichen Gerüchen vom Bärlauch...wie man sehen kann...leider nicht riechen kann...

Bärlauch ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 20 bis 50 Zentimeter erreicht. Diese Art hat einen geraden, zwei- oder dreikantigen, aufrechten Stängel. Die Pflanze hat grundständige, langgestielte Laubblätter mit ei-lanzettförmigen Blattspreiten, die jeweils zwei bis fünf Zentimeter breit sind.

Bärlauch bildet einen doldigen Blütenstand aus fünf bis zwanzig Blüten. Er blüht mit weißen, sternförmigen, dreizähligen Blüten mit je sechs gleichgestalteten Blütenhüllblättern (Tepalen).

Sein Geruch ähnelt dem Knoblauch, ist aber weniger stark ausgeprägt. Seine Blätter erscheinen ab Februar/März, er blüht von April bis Juni, und mit der Blüte endet die Erntezeit. Die zwei bis drei Millimeter großen Samen des Bärlauchs haben kleine fleischige Anhängsel, so genannte Elaiosomen, die ihre Verschleppung durch Ameisen und die erfolgreiche Ausbreitung der Pflanzen sicherstellen (Myrmekochorie). Allerdings produziert nur etwa die Hälfte der Blüten fruchtbare Samen, da die Befruchtungsrate der Blüten sehr gering ist. Als typischer Frühjahrsgeophyt beendet der Bärlauch seinen Wachstumszyklus Ende Mai nach dem Abblühen, und die Pflanze zieht wieder in die Erde ein.
(aus WIKIPEDIA)

laßt ihn euch schmecken, ich tue es...

lG Saba

Kommentare:

  1. Das Foto hast Du wunderschön bearbeitet, klasse...gefällt mir. Durch so einen schönen Buchen-Bärlauchwald bin ich lange nicht mehr gewandert, fantatsich. Wo ist das ? Solche Lebensräume werden ja zunehmend seltener.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Bärlauch im Garten angebaut. Voriges Jahr habe ich mal ein kleines Gedichtchen dazu verfasst.

    Bärlauch ist gesund,
    tat der Volksmund kund.
    Doch nach dem Genuss
    folgt oft Verdruss.
    Er kann die Liebeslust zerstören
    wenn nicht beide darauf schwören.
    Beim Verzehr sei drum bedacht,
    dass er manchmal einsam macht.

    (c) Wahrwort

    *drück dich*
    Ella

    P.S. Saba, wenn ich auf Deine Seite will kommt seit deinem letzten Post eine Inhaltswarnung.
    Ich maile Dir nachher lieber.

    AntwortenLöschen
  3. @sisah...gestern sind wir mit dem Auto, weil so herrlicher Sonnenschein war, einfach durchs Land gefahren und fanden das unterwegs, Richtung Dahlen hier bei uns nur so 60km weg...da mußte ich auf die Bremsen und das entstand zuletzt draus...schön, daß es dir gefällt sisah

    @Ella, du kleiner Poet...ich habe auch in einem Topf im Garten Bärlauch, muß mal sehen wie der aussieht, bin noch gar nicht so in Gartenlaune ;-(...den Rest dann auch per Mail, und danke dir...

    lG Saba

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Saba,
    Bärlauch wollte ich schon lange mal im Garten anpflanzen. Es schmeckt sehr lecker und es gibt auch ganz tolle Rezepte dafür.
    Vielen Dank für deinen Hinweis bezügl. des Readers. Es hat endlich geklappt und ich konnte deinen Blog abonnieren. Ich finde das sehr praktisch, weil man sofort darüber informiert wird, wenn sich in einem abonnierten Blog "etwas tut". Der Reader ist sehr zeitsparend, ich bin auch erst durch andere Blogger darauf aufmerksam gemacht worden.
    LG und einen schönen Wochenanfang
    von Angelika

    AntwortenLöschen
  5. liebe Angelika, ich werde nun regelmäßig mit dem Reader arbeiten, das ist ja eine feine Sache...danke nochmals...ja und Bärlauch, damit würze ich schon lange und Pesto aus Bärlauch ist einfach *umwerfend*...

    lG Saba

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Bärlauch auch sehr gerne, aber leider ist er hier noch sehr teuer. Aber das kann sich ja bald ändern.
    Ich habe auch diese Inhaltswarnung vor Betreten des Blogs gehabt? Hast Du irgendwas Unanständiges geschrieben? :))
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ich liiäiieeebe Bärlauch. Bei uns ganz in der Nähe am Schliersee gibt es ein tolles Restaurant, wo man sich damit so richtig satt essen kann. Ich habe leider nur ein Pflänzchen, das mir eine liebe FReundin vor 2 Jahren geschenkt hat. Ich hab es noch nicht wieder gesehen. Aber wir sind in Bayern -was die Blüte angeht - doch immer etwas später dran. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. hallo Margrit, nein, habe weder was Unanständiges, noch was Gemopstes bei mir drin, ich weiß nicht wie das zusammenhängt...hat mich jemand angeschwärzt???...egal, ich warte mal ab...ja und Bärlauch...mein Pesto ein Gedicht ;-)

    lG Saba

    AntwortenLöschen
  9. liebe Andrea, der Bärlauch kommt wieder und bedenke, er vermehrt sich enorm, aber man kann ihn gut in Schach halten, laß es dir gut schmecken...

    lG Saba

    AntwortenLöschen
  10. Moin Saba,
    huch, weshalb gibt es für dein Blog eine "Inhaltswarnung"??
    Komisch ...

    Ja, Bärlauch mag ich auch sehr gern. Hab eine Stelle hier, von der ich mir vom Spaziergang immer ein paar Blättchen mitbringe. Das Aussäen im Garten hat bisher leider nicht geklappt ...
    LG - Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare, danke für eure netten Worte...